homepage_Titel_RFV_Bottwartal

Jahresrückblick 2005
Wissenswertes aus dem Jahr 2005
(Die ausführlichen Informationen sind im “Archiv 2005” zu finden.)

Kurz-Info: Veranstaltungen/Aktionen

  • Der dreitägige Chiron-Lehrgang (22. bis 24. April 2005) fand, wie gewohnt, unter Leitung von Oliver und Vroni Schmidt-Nechl statt. Die Teilnehmern waren auch dieses Jahr wieder begeistert und voll des Lobes.
  • Unser Hallenturnier am 02. und 03. April 2005 und das Sommerturnier am 23. und 24. Juli 2005 wurden erfolgreich durchgeführt.
  • Trotz Regen waren wir beim Kinderstadtfest am 07. Mai 2005 mit dabei.
  • Teilnahme am Wettbewerb „Beste Jugendarbeit in den Vereinen des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg“. Unserer Teilnahmeantrag mit der Darstellung unserer Jugendarbeit wurde mit dem 3. Platz belohnt.
  • Die Voltigierkinder nahmen dieses Jahr erstmals mit zwei Pferden am Voltizeltlager in Pforzheim teil.
  • Beim Sommerferienprogramm der Stadt Großbottwar beteiligten wir uns natürlich mit einem „Tag bei den Pferden“. Die zahlreichen Anmeldungen zeigten, dass Interesse bei den Kindern für den Reitsport besteht.
  • Das Angebot der „Intensiven Ferienreitwoche“ in den Herbstferien wurde zahlreich angenommen. Zusammen besuchte die Vereinsjugend die I. Affalterbacher Dressurtage und zum Abschluss der Woche fand ein Fest im Reiterstüble statt.
  • Beim Großbottwarer Straßenfest waren wir ebenfalls aktiv.
  • Auch die kräftezehrende Aktion, das Stroh und Heu für die Vereinspferde reinzuholen, wurde durchgeführt. Allen Helfern nochmals herzlichen Dank.
  • Nicht zu vergessen die Arbeitsdienste zur Vorbereitung der Turniere oder einfach um die Anlage in Ordnung zu halten. Die Arbeiten am bestehenden Außenplatz wurden mit vereinten Kräften begonnen.
  • Ende November 2005 fand ein Dressurlehrgang mit Britta Rasche statt. Auch hier gab es zahlreiche Anmeldungen.

Sportliche Erfolge
Auch 2005 Jahr brachten die Reiter des Vereins zahlreiche Siege und Platzierungen mit ins Bottwartal. Die Bilanz an Erfolgen zeigt, dass die Aus- und Weiterbildung der Pferde/Ponys und Reiter unter der Leitung von Inge Pfeiffer weiter Früchte trägt.

Die Aktiven und Ihre Helfer freuten sich über insgesamt 132Einzel-Platzierungen und einige Titel:

  • Führzügelklasse:
    1 Platzierung, Ena Gerst belegte mit „Piaff“, den alle Knuddl nennen, den 3. Platz bei der Kreismeisterschaft in Ludwigsburg-Monrepos.
     
  • Reiterwettbewerb:
    32 Platzierungen, darunter 8 Siege, 2 x Platz 2 und 6 x der 3. Platz;
    Rebecca Kübel konnte den Titel der Kreismeisterin, wie im Jahr davor, erneut mit nach Hause nehmen. Unsere Vereinspferde standen bei den Siegerehrungen mit an vorderster Stelle.
     
  • Dressur, Dressurpferde und Dressurreiterprüfungen Klasse A:
    10 Platzierungen,darunter 4 Siege, 3 x Platz 2 und ein 3. Platz
     
  • Dressur, Dressurpferde und Dressurreiterprüfungen Klasse L:
    31 Platzierungen, darunter 4 Siege, 2 x Platz 2 und 2 x der 3. Platz
    Angelina Sanzenbacher war bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft Junioren in Schutterwald mit am Start.
     
  • Dressur Klasse M:
    25 Platzierungen, darunter 2 Siege, 2 x Platz 2 und 3 x der 3. Platz
    In der Dressur Klasse M bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft Junioren in Schutterwald wurde der Reit- und Fahrverein Bottwartal e.V. von Karen Pfeiffer vertreten.
     
  • Dressur Klasse S:
    13 Platzierungen, darunter 4 x Platz 2 und 3 x der 3. Platz;
    Katrin Rometsch und ihr „Gordons Dry“ dürfen diese Platzierungen komplett ihr eigen nennen. Besonders erfreulich ist, dass Katrin Rometsch und ihr “Gordons Dry” dieses Jahr in Schweden für Deutschland gestartet ist. Dies ist ein großer Erfolg, der als bisher einmalig in die Vereinsgeschichte eingeht. Erfreulich auch, dass Karen Pfeiffer und „Ramon“ dieses Jahr zum ersten Mal in einer Dressurprüfung Klasse S gestartet sind.
     
  • Geländereiterwettbewerb:
    7 Platzierungen; darunter 1 x Platz 2 und 1 x der 3. Platz;
    Fridericke Jähnichen erritt sich mit „Zotti“ den Titel Kreismeisterin2005.
     
  • Springreiterwettbewerb:
    4 Platzierungen; darunter 1 Sieg, 2 x Platz 2 und 1 x der 3. Platz;
    Der Springreiter-Nachwuchs des Vereins ist klasse. Fridericke Jähnichen erritt sich mit „Zotti“ ihren zweiten Titel Kreismeisterin 2005 und Ines Gnoth gewann mit „Zotti“ ihren ersten Springreiterwettbewerb.
     
  • Stilspring- und Springprüfungen Klasse E:
    5 Platzierungen, darunter 1 Sieg und ein 3. Platz.
     
  • Stilspring- und Springprüfungen Klasse A:
    4 Platzierungen

Bei der Kreismeisterschaft in Ludwigsburg-Monrepos waren beide gestarteten Mannschaften erfolgreich. Lia Gerst, Rebecca Kübel und Angelina Sanzenbacher erreichten den Vizetitel. Für die zweite Mannschaftswertung wurden die Ergebnisse von Mara Gerst, Fridericke Jähnichen und Kim Ketter gewertet. Sie erreichten den 8. Platz.

Dieses Jahr waren die Qudarillen des Vereins beim Baden-Württembergischen Quadrillen-championat in Ochsenhausen am Start. Die vier Reiterinnen Anne Lorenz, Inge Pfeiffer, Christiane Ryssel und Angelina Sanzenbacher erritten sich den 3. Platz.
Ines Gnoth und Kim Ketter starteten zusammen mit zwei Reiterinnen des PSK Ludwigsburg in der Prüfung Dressurquadrille Klasse E. Diese Quadrille nahm die Siegerschleife mit nach Hause.
Beim Pas de Deux, geritten auf Kandare, waren Christiane Ryssel mit „La Cubanita“ und Inge Pfeiffer mit „Bally Dancer“ gemeinsam unschlagbar.Die Richter belohnten das Team bei der Siegerehrung zusätzlich zur goldenen Schleife mit der Goldmedaille und einer Scherpe für den Meistertitel.

Auch bei der Deutschen Meisterschaft Quadrille 2005 waren Großbottwarer Reiterinnen am Start. Inge Pfeiffer, Karen Pfeiffer, Angelina Sanzenbacher und Rebekka Schwindt starteten im Wettbewerb Dressurquadrille klassisch und im Themenwettbewerb. Bei beiden Wettbewerben hatte die Konkurrenz keine Chance; beide Meistertitel gingen an die Quadrille des Reit- und Fahrvereins Bottwartal e.V. Im Dressurquadrillen-Wettbewerb Klasse E ritt Ines Gnoth zusammen mit drei Reiterinnen des PSK Ludwigsburg. Die Reiterinnen dieser Quadrille lobten nach der Siegerehrung ihre Ponys. Sie hatten den 2. Platz belegt.

Wir sind stolz auf diese Leistungen und gratulieren nochmals. Allen Aktiven wünschen wir weiterhin viel Erfolg und vor allem Freude am Reiten.

Wichtiges im Jahr 2006:

Terminvorschau

  • Mitgliederversammlung 17. Februar 2006, 20.00 Uhr
  • Hallenreitturnier 01./02. April 2006
  • 750 Jahre Großbottwar 22./23. Juli 2006
  • Sommerturnier 29./30. Juli 2006
  • Straßenfest Großbottwar 02./03. September 2006
  • Weihnachtsreiten 17. Dezember 2006 (3. Advent)

Wir sagen ganz herzlich „Dankeschön“ allen Mitgliedern und Freunden des Vereins, die uns im vergangenen Jahr so tatkräftig unterstützt haben. Ohne Ihr Engagement könnten wir nicht auf gelungene Veranstaltungen und Feste zurückblicken.

 

Zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres fand am dritten Advent unser traditionelles Weihnachtsreiten statt.
Die Jugend des Reit- und Fahrvereins Bottwartal e.V. stellte das Thema: „Hand in Hand durch die vier Jahreszeiten“ vor. Die Zuschauer waren begeistert. Zu diesem Augenschmaus gab es natürlich warme Getränke und leckere Naschereien. Die „Aktiven“ und alle anwesenden Kinder wurden zum Schluss mit einem kleinen Päckchen überrascht.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Helfern, die tatkräftig zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.
Bilder von diesem Ereignis sind hier auf unserer Homepage zu finden. - Einfach hier klicken.

 

Dressurlehrgang mit Britta Rasche am 26. und 27.11.2005
Am vergangenen Wochenende fand beim Reit- und Fahrverein Bottwartal e.V. ein Dressurlehrgang mit der beliebten Ausbilderin Britta Rasche statt. Britta Rasche arbeitet selbständig, bildet Barockpferde sowie Warmblüter bis Grand Prix Niveau aus. Sie hat sich von großen Ausbildern wie Joaõ Olivera und Pedro Almeida in Spanien und Portugal weiterbilden lassen. Ihre Reitschüler betreut sie auf Turnieren und bereitet sie für Kadersichtungen vor.

Foto von Christiane Slawik

Zusätzlich ist sie seit 2004 immer wieder auf Tournee mit der Pferdeshow Equi-Magic. Nähere Informationen über Britta Rasche sind auf ihrer Homepage zu finden - einfach auf das Bild klicken.

Klar, dass sich zahlreiche Teilnehmer des Vereins und benachbarter Vereine zu diesem Lehrgang angemeldet hatten. Trotz Kälte war die Stimmung warm und herzlich. Britta Rasche ging durch intensive Einzelarbeit auf jedes Teilnehmer-Team, also auf Reiter und Pferd, ein. Sie erarbeitete mit den Reitern, welche Lektionen in der „Winterarbeit“ besonders trainiert werden sollten.

Wir bedanken uns herzlich bei Britta Rasche für das lehrreiche Wochenende und wünschen den Teilnehmern weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung des Erlernten.

 

Herzliche Einladung
Die Jugend des Reit- und Fahrvereins Bottwartal e.V. stellt das Thema:
„Hand in Hand durch die vier Jahreszeiten“
am 11. Dezember 2005
ab 15.00 Uhr
in der Reithalle im Sportgebiet „Winzerhäuser Tal“
reiterlich vor.
Wir bieten weihnachtlich warme Getränke und
leckere Naschereien.
Zum Abschluss gibt es für die Kinder
eine Überraschung.

Weihnachtsbaum schmücken: Sa.03.12.2005 ab 13.00 Uhr wollen wir unsere Weihnachtsbäume in der Reithalle aufstellen und schmücken. Helfer herzlich willkommen.

Voltitag Murrhardt am 5.November 2005 
Zum letzten Start in dieser Saison traten am Samstag 15 motivierte Voltigierer und ihr Pferd „Mini“ mit ihrer Ausbilderin Petra Rometsch zur Fahrt nach Murrhardt an. Die Großbottwarer Voltis starteten in zwei Gruppen im Wettbewerb Galopp/Schritt. In der Gruppe Bottwartal I starteten: Michelle Beeker, Ina Hassert, Jacqeline Beeker, Karin Mainusch, Jasmin Früh und Kristina Breitwieser. Für Bottwartal II gingen an den Start: Lisa Braun, Johanna Horrer, Alisa Burk, Marleen Fink, Lia Gerst, Leonie und Paulina Schaufler, Celine Burk und Ena Gerst. Die Pflicht war im Galopp zu absolvieren, daran anschließend musste jede Gruppe eine Kür im Schritt zeigen.

Die Richterinnen waren hoch zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Sie gaben sehr gute Bewertungen und waren der Meinung, dass nun einem Einstieg in den turniermäßigen Wettkampfsport nichts mehr im Wege steht.
Im Wintertraining wird nun an der Kür, die dann ebenfalls im Galopp gezeigt werden muss, gearbeitet. Auszeit nehmen die Volties sich deshalb keine. Am Sonntag, 13.11.2005 fand ein erster Lehrgang für die Gruppe Bottwartal I in der Reithalle statt. Die Ausbilderin des befreundeten Reitvereins Hegnach-Öffingen, Sonja Hägele, die auch Richterin im Voltigieren ist, gab ihre Erfahrungen an die Aktiven weiter.

Eine erste Kostprobe werden die Voltigierer beim diesjährigen Weihnachtsreiten am 3. Advent geben. Also, Termin vormerken und sich überraschen lassen.

Vereinsjugend trifft sich in den Herbstferien täglich zur Intensiven Ferienreitwoche
Dieses Jahr fand unsere Intensive Ferienreitwoche in den Herbstferien statt. Montags trafen sich die Teilnehmer bereits um 8.00 Uhr im Reiterstüble zu einer ersten Besprechung. Anschließend fand die erste Reitstunde statt. Maximal drei bis vier Reiter waren in einer Stunde. Unsere Reitlehrerin konnte sich dadurch noch besser auf die einzelnen Reiter konzentrieren.

Montags und dienstags nachmittags fuhr die Vereinsjugend gemeinsam zu den Bild von ok Reitsportfotografie Olav Krenz1. Affalterbacher Dressurtagen, die im Anschluss an den VIII. Elitepreis Baden-Württemberg stattfanden. Dort erlebte die Vereinsjugend das Dressurreiten in Perfektion von den Besten aus Baden-Württemberg und von einigen Profis.

Dienstags ritt Katrin Rometsch und ihr „Gordons Dry“ in der Prüfung Junge Reiter Dressur Klasse S FEI und wurde 7.

Mittwochs trafen sich die Teilnehmer nach der letzten Reitstunde noch zu einer „Runde“ Theorie im Reiterstüble. Donnerstags wurden Videoaufnahmen gemacht, um den Reitern ihre Stärken und Schwächen bewusst zu machen und damit sie lernen darauf zu reagieren. Vor dem Mittagessen stand an diesem Tag erst noch Gymnastik und Sitzschulung auf dem Programm.

 


Angestrengt hat dies zum Teil, war aber auch ganz witzig, so der Kommentar der Vereinsjugend. Zum Abschluss hatte sich unsere Reitlehrerin Inge Pfeiffer eine Überraschung ausgedacht. Die Reiter sollten sich überlegen, welches Pferd (aus unserem Verein) sie schon immer einmal reiten wollten. Der Sinn dieser Aktion: Die Privatpferdereiter hatten so die Möglichkeit mal ein Schulpferd zu reiten und die Vereinspferdereiter ein Privatpferd oder Pony. Die Freitagsreitstunde wurde von manchen Reitern nun mit etwas Aufregung erwartet, da vor allem die jüngeren Nachwuchsreiter noch selten auf einem anderen Pferd geritten sind. Daraus entstanden beim Abschlussfest am Freitagabend interessante Gespräche. Auch das Abspielen der Videoaufnahmen fand im Rahmen dieses gemütlichen Festes statt.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Mama´s, die für das leibliche Wohl der Teilnehmer dieser Reitwoche jeden Tag ein leckeres Mittagessen „gezaubert“ haben.

 

Reitturnier in Öhringen-Verrenberg
14. bis 16. Oktober 2005
Beim Reitturnier in Öhringen-Verrenberg wurden die Nerven der Pferde auf die Probe gestellt. Die Reithalle, in der die Prüfungen stattfanden, befindet sich direkt neben einer Hauptverkehrsstraße.

Christiane Ryssel startete mit „La Cubanita“ in der Dressurprüfung Klasse L. „La Cubanita“ ging trotz knapper Abreitezeit gut. Das Paar freute sich bei der Siegerehrung über Platz 4.
Karen Pfeiffer startete mit „Fabulant von der Heide“ in zwei verschiedenen Dressurprüfungen der Klasse M. Das Paar wurde in beiden Siegerehrungen mit dem 3. Platz ausgezeichnet.
Mit „Bally Dancer“ belegte Karen Pfeiffer dann zusätzlich in der einen Dressurprüfung Klasse M den 4. Platz. Beide Pferde waren an diesem Wochenende „gut drauf“.
In der Dressurprüfung Klasse M, geritten als Kür, belegte Karen Pfeiffer mit „Fabulant von der Heide“ den 4. Platz und mit „Bally Dancer“ Platz 7.

Turnier in Babenhausen am 17./18.09.2005
Beim Internationalen Bavarian Weekend in Babenhausen startete Katrin Rometsch mit ihrem „Gordons Dry“ in einem Starterfeld von 35 Reitern aus 5 Nationen. An allen drei Turniertagen wurden Aufgaben der schwersten Klasse verlangt. Katrin Rometsch und „Gordons Dry“ wurden für ihre Leistungen in der ersten Qualifikationsprüfung mit dem 4. Platz belohnt. Am zweiten Prüfungstag errangen die beiden den 7. Platz und dies bedeutete, dass das Paar sich für´s große Finale qualifiziert hatte. Hier musste eine Kür auf St. Georg Niveau geritten werden. Am Ende wurden sie mit einem 6. Platz belohnt.

Großes Reitturnier in Heilbronn
am 30.09.2005 bis 02.10.2005
Der erste Turniertag begann gleich mit einer Erfolgsserie für die Großbottwarer Reiterinnen. Tanja Fiederer startete mit „La Cubanita“ in der Dressurprüfung Klasse L, geritten auf Kandare. Dieses Paar zeigte eine tolle Leistung und konnte sich bei der Siegerehrung über den 2. Platz freuen.
Unsere Nachwuchsreiterin Angelina Sanzenbacher ritt mit ihrem „Little Ludwig“ ebenfalls in dieser Prüfung. Auch sie überzeugten mit einer guten Vorstellung. Dafür wurde das Team mit dem 5. Platz belohnt.
Zum Abschluss des Turniertages fand die Dressurprüfung Klasse M/B statt. In dieser Prüfung startete Tanja Fiederer mit zwei Pferden. Mit ihrer „Wa-Uma“ zeigte sie eine so überragende Leistung, dass ihr Platz 1 sicher war. Diese Nachricht erfuhr sie - nicht wie üblich bereits durch den Anschrieb der Wertnoten auf der Startertafel – nein - denn dort wurde versehentlich eine falsche Wertnote notiert. Es war eine echte Überraschung bei der Siegerehrung. Mit „La Cubanita“ belegte sie einen erfreulichen 6. Platz. Auch damit konnte aufgrund des fehlerhaften Anschriebs nicht im Vorfeld gerechnet werden. Es war also auch hier eine totale Überraschung bei der Siegerehrung.
Am 01.10.2005 startete Rebecca Kübel mit „Santo Dorejo“ im Reiterwettbewerb. Das Team hat inzwischen Turnierroutine. Sie brachten die goldene Schleife mit ins Bottwartal.

Herzlichen Glückwunsch den Aktiven und ein Dankeschön an die Helfer.

Kreismeisterschaft Monrepos 2005
Einige Großbottwarer Reiter am Start
Am 24. und 25. September 2005 fand auf der schönen Reitanlage des Reitvereins Ludwigsburg-Monrepos das diesjährige Juniorenturnier mit Kreismeisterschaft statt.

Am Samstag startete Lia Gerst mit „Le Pompom“, den sie liebevoll „Louis“ nennt, zum ersten Mal in einer Dressurprüfung Klasse E. Prüfungsbeginn war bereits um 8.00 Uhr, das heißt Pferd und Reiterin mussten schon früh „raus“. Auch Inge Pfeiffer, unsere Reitlehrerin, war schon so früh mit auf dem Turnierplatz. Nach der Prüfung lobte Lia ihren „Louis“. Sie war sehr zufrieden mit seiner Leistung. Glücklich bedankte sie sich bei Ihrer Reitlehrerin für „Alles“.






Später startete Rebecca Kübel mit „Santo Dorejo“ im Reiterwettbewerb. Zusätzlich zum Sieg dieser Prüfung konnte Rebecca Kübel sich zum zweiten Mal in Folge über den Titel Kreismeisterin Reiterwettbewerb freuen.


Fridericke Jähnichen war mit „Zotti“ gestartet und belegte den 3. Platz.


Platz 4 ging gleich zweimal an Reiter des Reit- und Fahrvereins Bottwartal. Julia Georganoudis mit „Gentleman“

und Kevin Brodt auf „Mandy“ freuten sich über die gleiche Wertnote.


 

 


„Drummer Boy“ geritten von Kim Ketter belegte Platz 5.

 

 

 

Im Geländereiterwettbewerb freute sich Fridericke Jähnichen über die super Form von „Zotti“. Die Beiden wurden nach ihrem spektakulärem Ritt von den Richtern gelobt und mit Platz 4 ausgezeichnet. In der Gesamtwertung für die Kreismeisterschaft Geländereiterwettbewerb bedeutet dies „Gold“.

Zum Abschluss des Turniertages startete Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“ in der Dressurreiterprüfung Klasse L. „Little Ludwig“ ging sehr gut. Angelina Sanzenbacher wurde für Ihren korrekten Sitz und die Hilfengebung mit dem 1. Platz belohnt.

Mara Gerst war ebenfalls sehr zufrieden mit ihrem Pony „Piaff“. Das Team freute sich über Platz 3 in der Dressurreiterprüfung Klasse L.

Sonntags setzte sich die Erfolgsserie fort. Fridericke Jähnichen startete mit „Zotti“ im Springreiterwettbewerb. Die beiden waren flott unterwegs. Sie erritten sich den 2. Platzund auch in dieser Disziplin wurde dieses Team somit Kreismeister.

 

Ena Gerst ritt „Piaff“ im Pony-Führzügel -wettbewerb. Ihre Leistung wurde mit dem 3. Platz belohnt. Es gab zusätzlich zur Schleife eine schöne Medaille.
 

 

Die Mannschaftswertung wurde erst am Abend zusammen mit der Ehrung der Kreismeister bekanntgegeben. Die Reiterinnen Rebecca Kübel, Angelina Sanzenbacher und Lia Gerst hatten mit ihren Leistungen den 2. Platz erreicht.

Die Wertung für die zweite Mannschaft des RFV waren die Einzelergebnisse von Kim Ketter, Fridericke Jähnichen und Mara Gerst. Dieses Team erreichte den 8. Platz.
Wir gratulieren ganz herzlichen zu den tollen Erfolgen und freuen uns, dass dieses Jahr drei Kreismeistertitel von Reiterinnen des Reit- und Fahrvereins Bottwartal erritten wurden.

 

Großbottwarer Quadrille-Reiterinnen on Tour

Deutsches Quadrillen-Championat in Rodgau-Jügesheim am 17.09. und 18.09.2005
Am 17./18.09.2005 fand im Rahmen des 2. Hessischen Pferdefestivals das deutsche Quadrillen-Championat statt. 30 Quadrillen hatten ihren Start angekündigt. Darunter drei Quadrillen aus dem „Schwabenländle“.

Was bedeutet Quadrille-Reiten?

Beim Quadrillenreiten haben mehrere Reiter die Möglichkeit, Phantasie, Musik und Kreativität mit dem Reitsport zu verbinden. Die Anzahl der Reiter muss durch 4 teilbar sein (8, 12, 16). Der synchrone Ablauf zu einer in Rhythmus und Takt passenden Musik und das Formationen bilden sowie in diesen Figuren reiten sind die Merkmale der Quadrille. Je nach Ausschreibung der Prüfung sind auch bei diesen Quadrille-Prüfungen entsprechende Mindestanforderungen zu erfüllen. Die Reihenfolge der gerittenen Lektionen kann frei gewählt werden. Das Besondere ist das Miteinander und das herausragende Wir-Erlebnis für alle Beteiligten.

Am Samstag starteten Karen Pfeiffer mit „La Cubanita“, IngePfeiffer auf „Ramon“, Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“ und Rebekka Schwindt auf „Gentleman“ in den Prüfungen „Deutsches Quadrillen-Championat klassisch“ und „Deutsches Quadrillen-Championat Themen-Quadrille“. Das heißt bei der klassischen Prüfung wurde die Quadrille in Turnier-Outfit geritten.



Bei einer Themen-Quadrille werden dann zusätzlich zur reiterlichen Ausführung, Musik und Choreografie auch noch die Kostüme bewertet. Ihr Motto lautete: „La passión Española“ was bedeutet „Spanische Leidenschaft“. Bereits beim Training unter der Leitung von Inge Pfeiffer zeigte sich, dass ihre Fähigkeit die Choreografie, die Musik, das reiterliche Können und die Stärken der Pferde für bestimmte Lektionen aufeinander abzustimmen sehr groß ist.



Das Ergebnis des Tages bestätigte, dass Reiterinnen und Pferde überwältigend gut miteinander zurecht kamen. Sie ritten in beiden Prüfungen getreu ihrem Motto mit Leidenschaft und konnten den doppelten Meistertitel in Empfang nehmen.

Sonntags starteten dann unter dem Motto: „Swinging Girls of Ludwigsburg“ zu den Klängen des Schlagers „Püppchen du bist mein Augenstern“ Ines Gnoth auf „Zotti“, Janina Langhans mit „Dusty“, Christine Singer auf „Japhar“ und Joana Singer mit „Nixe“ gemeinsam im Quadrillen-Wettbewerb Klasse E für den PSK Ludwigsburg. Sie hatten ebenfalls unter der Leitung von Inge Pfeifferfleißig trainiert. Hochmotiviert und natürlich auch etwas aufgeregt gingen sie als letzte Quadrille an den Start. Choreografie, Musik und reiterliche Ausführung waren auch hier gut aufeinander abgestimmt. Während ihrer Vorstellung waren die vier Reiterinnen extrem gefordert. Ein Rettungshubschrauber überflog das Dressurviereck. Nach ihrer Vorstellung waren die vier glücklich, dass es trotzdem so gut gelaufen war. Gespannt warteten sie auf die Wertung, die gleich im Anschluss an die Vorstellung von den Richtern kommentiert wurde. Sie freuten sich über das große Lob. Die Anerkennung für Choreografie und Musikauswahl ging an ihre TrainerinInge Pfeiffer. Mit großem Stolz nahm das Quadrillen-Team dann bei der Siegerehrung die Glückwünsche zum 2. Platz entgegen.

Wir gratulieren allen Aktiven zum Erfolg und bedanken uns herzlichst bei Inge Pfeiffer. Durch ihr ständiges Engagement sind solche Erfolge erst möglich. Danke sagen wir auch unseren fleißigen „Turnierhelfern“ und unserem Fotograf.

Reitturnier in Markgröningen am 11.09.2005
Mara Gerst
startete mit „Piaff“ in der Dressur-prüfung Klasse L. „Piaff“ ging bereits auf dem Abreiteplatz sehr gut. In der Prüfung zeigte er den Richtern, dass Mara und er ein gutes Team sind. Ihre Vorstellung wurde mit dem 2. Platz belohnt.
Tanja Fiederer und ihre „Wa-Uma“ starteten nach „Wa-Uma´s Babypause“ in der Dressur-prüfung Klasse M/B. Die Pferdemama ist bereits wieder so gut in Form, dass auch dieses Team bei der Siegerehrung an 2. Stelle stand.
Herzlichen Glückwunsch.

 

Baden Württembergisches und Süddeutsches Quadrillenchampionat mit Dressur in Ochsenhausen vom 19.08.2005 bis 21.08.2005
Bereits am Donnerstag, den 18.08.2005 reisten die „Aktiven“ und ihre Helfer nach Ochsenhausen.
Für die Pferde waren Gastboxen vorbereitet und für die Reiter und Helfer stand bereits der Wohnwagen vor Ort.

Freitags startete Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“ in der Dressurprüfung Klasse L (Trense). Ihr „Leni“ zeigte die geforderten Lektionen so gut, dass sie sich über einen 5. Platz freuen konnte. Der Fanclub war begeistert über diesen Einstieg ins Turnierwochenende.

Samstags starteten dann Kim Ketter mit „Drummer Boy“, Christine Singer auf „Japhar“, Janina Langhans mit „Dusty“ und Ines Gnoth auf „Zotti“ gemeinsam im Reit-Quadrillen-Wettbewerb zu 4 Pferden für Junioren/Junge Reiter für den PSK Ludwigsburg. Sie hatten unter der Leitung von Inge Pfeiffer fleißig trainiert. Hochmotiviert und natürlich auch etwas aufgeregt gingen sie als erste Quadrille an den Start. Choreografie, Musik und reiterliche Ausführung waren gut aufeinander abgestimmt. Nach ihrer Vorstellung waren die vier glücklich, dass es so gut gelaufen war. Gespannt warteten sie auf die Wertung. Beim Aufruf zur Siegerehrung brach beim Fanclub der Jubel aus. Die vier Reiterinnen bekamen „rote Wangen“ vor Freude. Sie hatten gewonnen. Der Richter steckte jedem Pferd die goldene Siegerschleife an und überreichte der Trainerin Inge Pfeiffer den gemeinsamen Pokal.

Im Reit-Quadrillen-Wettbewerb zu 4 Pferden waren Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“, Anne Lorenz mit „Gentleman“, Christiane Ryssel mit „La Cubanita“ und Inge Pfeiffer mit „Bally Dancer“ am Start. Auch diese Quadrille trainierte unter der Leitung von Inge Pfeiffer. Bereits beim Training zeigte sich, dass ihre Erfahrung die Choreografie, die Musik, das reiterliche Können und die Stärken der Pferde für bestimmte Lektionen sehr groß ist. Trotz starker Konkurrenz konnten die „4 Großen“ sich über den 3. Platz freuen.

Die Richter gratulierten bei der Siegerehrung zum 3. Platz.

Sonntags setzte sich die Erfolgsbilanz fort. Beim Pas de Deux, geritten auf Kandare, waren Christiane Ryssel mit „La Cubanita“ und Inge Pfeiffer mit „Bally Dancer“ gemeinsam unschlagbar. Die „4“ sind so routiniert, dass sie, trotz Änderung der Reihenfolge der gerittenen Lektionen kurz vor dem Start, eine perfekte Vorstellung zeigen konnten. Nicht nur die Zuschauer waren beeindruckt.


 

 

 

 

 

 

Die Richter belohnten das Team bei der Siegerehrung zusätzlich zur goldenen Schleife mit der Goldmedaille und einer Scherpe für den Meistertitel.

Nach dieser letzten Siegerehrung des Turniers wurden die Pferde nochmals in ihre Boxen gestellt, getränkt und gefüttert. Die fleißigen Helfer begannen mit dem Beladen der Fahrzeuge für die Heimreise. Im strömenden Regen fuhr die „Kolonne“ wieder Richtung Heimat. Erst kurz vor Mitternacht waren die Pferde wieder in ihren Ställen, die Reiter und ihre Helfer wieder zu Hause. Alle sehr müde – aber glücklich und stolz.

Wir gratulieren allen Aktiven zum Erfolg und bedanken uns herzlich bei Inge Pfeiffer. Durch ihr Engagement sind solche Erfolge erst möglich.

 

Großbottwarer Straßenfest
Bei super sonnigem Wetter war das Ponyreiten bei den „Kleinen“ auch dieses Jahr wieder sehr beliebt. Andrang gab es ebenfalls beim Kinderschminken. Für die „Großen“ gab es neben Wein und Bier unsere besonders leckeren „Cocktails“, die auch „vegetarisch“, das heißt ohne Alkohol waren. Die gutgelaunten Damen hinter der  Theke der Cocktails- und Saftbar freuten sich über das Lob der „Festlesbesucher“.
Unser herzlicher Dank geht an alle guten „Geister“, die den Verein beim Straßenfest so toll unterstützt haben.
Bilder vom Straßenfest sind auf dieser Homepage zu finden. Einfach auf diesem Text klicken und schon seit ihr dort.

Als Herbstferienprogramm möchten wir eine
Intensive Reiter-Ferien-Woche
(von Montag, 31.Oktober bis Freitag, 04. November 2005)
für alle Kinder und Jugendlichen des Vereins veranstalten.
Geplant sind intensive Reitstunden für Vereins- und Privatpferdereiter. Auch einen Pferdewechsel in den Reitstunden können wir uns vorstellen. Die Einteilung zu den Reitstunden wird nach Möglichkeit nach dem „Können der Reiter“ erfolgen.
Ein gemeinsames Mittagessen ist denkbar. Nachmittags findet Theorieunterricht, eine Volti- bzw. Sitzschulung oder gemeinsame Lederpflege statt.
Zum Abschluss der Reiter-Ferien-Woche könnten wir uns zum Beispiel ein gemütliches Abendessen im Stüble vorstellen.
Interesse?
Dann tragt euch in die Liste in der Reithalle ein.
Fragen?
Sprecht einfach Inge Pfeiffer an

 

Großbottwarer Sommerferienprogramm
 „Ein Tag bei den Pferden“

Wie jedes Jahr hatten sich wieder viele Kinder angemeldet. 15 davon konnten am 09.08.2005 einen Tag beim Reit- und Fahrverein Bottwartal verbringen. Sie lernten einiges zur Pferdepflege und zum Pferdeverhalten, durften bei der Stallarbeit mitarbeiten, die Pferde putzen und „natürlich“ das Wichtigste Reiten.
Info an alle Teilnehmer, deren Bild vielleicht auf dem Nachhauseweg geknickt wurde oder die es einfach noch einmal haben möchten: Schickt uns eine E-Mail an info@reitverein-bottwartal.de, dann erhaltet ihr das Digitalfoto.
Unser Dankschön geht an alle „Fleißigen“, die zum Gelingen des „Tages bei den Pferden“ beigetragen haben.

 

Reitturnier in Öhringen-Cappel am 06.08.2005
Christiane Ryssel
startete mit „La Cubanita“ in einer Dressurprüfung der Klasse L und belegte den 7. Platz.

Reitturnier in Kirchzarten am 06./07.08.2005
Karen Pfeiffer
startete mit „Fabulant von derHeide“ in der Dressurpferdeprüfung Klasse L. Die beiden wurden für ihre Leistung und das Können des Nachwuchspferdes mit dem 4. Platz belohnt.

Strohaktion für unsere Vereinspferde
Trotz Urlaubszeit fanden sich fleißige Helfer auf unserer Reitanlage ein, um das Stroh für unsere Vereinspferde „einzufahren“. Zwei Reiterinnen hatten sogar ihre tatkräftigen Brüder mitgebracht. Im Namen des Vereins und der Vereinspferde ein ganz dickes DANKESCHÖN fürs Helfen.

Großbottwarer Voltis im Zeltlager in Pforzheim
Die Vorfreude auf eine Woche Zeltlager war groß, als sich am Mittwoch, 27.07.2005 gegen 14 Uhr 16 Voltigierer trafen. Unter der Regie ihrer Ausbilderin Petra Rometsch und der Betreuerin Katrin Rometsch waren alle Vorbereitungen erledigt worden und es konnte losgehen. Die Pferde „Mini“, „Jack“ und „Gordi“ wurden in die Pferdehänger verladen. Danach setzt sich die Kolonne in Richtung Pforzheim in Bewegung. Dort angekommen wurden zuerst die Pferde in die Stallzelte gebracht. Die mitgereisten Eltern halfen beim Aufbau der Übernachtungszelte für die Voltis. Anschließend verabschiedeten sich die Eltern. Die Volti-Kids erkundeten die große Reitanlage des Pforzheimer Reitvereins. Drei Tage fand intensives Training statt. Täglich hatten beide Gruppen je eine Stunde praktisches Voltigieren, eineinhalb Stunden Sport in der Turnhalle und ein Stunde Unterricht am mitgereisten Turnpferd Olga. Am Abend probten die Kids für die Vorführung am Abschlussabend, erfrischten sich bei einer Wasserschlacht oder machten es sich am Lagerfeuer bequem. Am vierten Tag fanden Prüfungen für verschiedene Abzeichen statt. Es musste jeweils ein praktischer und ein theoretischer Teil absolviert werden. Die Richtern bewerteten die Kenntnisse und das Können der „Großbottwarer Voltis“ mit: ERFOLGREICH BESTANDEN. Den Basispass, der als Grundlage für weitere Abzeichen dient, erhielten Michelle und Jacqueline Beeker und Phil Hertwig. Auch alle anderen Voltis, die zusätzlich das kleine oder große Volti-Hufeisen gemacht haben, legten diese Prüfung mit Erfolg ab. Das „Kleinen Volti-Hufeisen“ haben Ena Gerst, Leonie und Paulina Schaufler bestanden. Das „Große Volti Hufeisen“ besitzen nun Ina Hassert, Theresa Steffen, KarinMainusch, Jasmin Früh, Kristina Breitwieser, LisaBraun, Elisa Hertwig, Marleen Fink, Alisa Burk und Lia Gerst.

Zusätzlich nahmen beide Volti-Gruppen an einem Wettbewerb teil, der besonders aufregend war, denn dabei wurde der Gruppe das Pferd einer anderen Volti-Gruppe zugelost. Die Aufregung legte sich, als alle Aktiven ihre Übungen, auch auf den fremden Pferden, mit Bravour gemeistert hatten.

Den Abschluss der Zeltlager-Woche bildete ein bunter Abend, an dem sich jede Gruppen mit einem Beitrag beteiligte. Dadurch wurden wunderschöne abwechslungsreiche Vorführungen zeigt. Die angereisten Eltern waren begeistert von der Vielfalt und der Kreativität ihrer Kinder. Katrin Rometsch zeigte als zusätzlichen Programmpunkt mit ihrem „Gordi“ ihre St. Georg-Kür und wirkte bei einer gemischten Spring- und Dressur-Quadrille mit. Wieder einmal verbrachten Volti`s und Ausbilder eine wunderschöne Woche mit viel Spaß und Freude am gemeinsamen Sport.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Petra und Katrin Rometsch, die die Teilnahme am Voltizeltlager so gut vorbereitet haben. Herzlichen Dank für euer Engagement.

Erster Start für Pferd und Reiterin in einer S-Dressur
In seiner Heimat Schrozberg ging der Hengst „Ramon“ unter Karen Pfeiffer am 30.07.2005 seine und ihre erste S-Dressur. Bevor „Ramon“ von Karen Pfeiffer dressurmäßig geritten wurde, ging er hauptsächlich Springprüfungen und Jagden. Die Bewertung ihrer Dressur mit fast 60 % zeigt, dass er eine tolle Entwicklung in der Dressur gemacht hat und dass Reiterin und Pferd sich „verstehen“.

Herzliche Einladung zum Besuch unseres Standes beim Straßenfest in Großbottwar am 03.-04.Sept.2005.
Unser Standort hat sich nicht geändert. Dieses Jahr bieten wir – wie gewohnt – für die „Kleinen“ das Ponyreiten. Zusätzlich ist noch das beliebte Kinderschminken geplant. Für die „Großen“ bieten wir neben Bier und Wein besonders leckere „Cocktails“, die auch „vegetarisch“ d.h. ohne Alkohol sind. Lassen Sie sich überraschen. Für die „Saft-Fans“ haben wir eine abwechslungsreiche Saftbar. Einfach vorbei-kommen und probieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Die Ergebnisliste unseres Sommerturniers hat deutlich gezeigt, dass bei uns im Reit- und Fahrverein Bottwartal viele Nachwuchsreiter fleißig trainieren. Außerdem freuen wir uns, dass auch Nachwuchspferde „aus unserem Verein“ erfolgreich sind.

Nachwuchspony qualifiziert sich für die
„Deutsche Meisterschaft junge Pferde“
Am 23./24. Juli 2005 zeigte Kim Ketter´s Pony „Dino“ in Bad Friedrichshall, dass er schon sehr viel gelernt hat. Karen Pfeiffer
ritt den Richtern und dem interessierten Publikum vor, wie gut der 5-jährige „Dino“ die Anforderungen einer Dressurpferdeprüfung
(1. Qualität des Pferdes und 2. seine Rittigkeit) Klasse A erfüllt. Mit einer Wertnote von 8,0 belegte „Dino“ den 2. Platz. Mit dieser tollen Leistung qualifizierte er sich für die „Deutsche Meisterschaft junge Pferde“.
In der Dressurpferdeprüfung Klasse L für 6-jährige Pferde zeigte „Dino“, dass er bereits einen guten Vorsprung vor seinen „Alterskameraden“ hat. Er gewann diese Prüfung.
Herzlichen Glückwunsch an Karen Pfeiffer für die tolle Vorstellung von „Dino“ und an Kim Ketter, die sich freuen kann, so ein tolles Pony zu haben.

Sommerreitturnier am 23./24.07.2005
Die Turniertage waren gut vorbereitet worden. Das Wetter „spielte“ mit und die Zuschauer konnten sich über spannende Springprüfungen sowie interessante Nachwuchsreiterprüfungen freuen. In drei Abteilungen der beliebten Prüfung Reiterwettbewerb waren Reiter des Vereins erfolgreich mit am Start. Auch beim erstmals veranstalteten Geländereiterwettbewerb starteten unsere Nachwuchsreiter Im Spring-reiterwettbewerb belegten die Großbottwarer Nachwuchsreiter die Plätze 1 bis 3. Die Großbottwarer Reiter der Stilspringprüfung Klasse E und A bekamen ebenfalls gute Wertnoten. Zum Abschluss eines jeden Turniertages zeigten die Reiter bei einer Springprüfung Klasse L ihr Können.

Der Auszug aus den Ergebnislisten zeigt, dass die Reiter aus dem heimischen Verein fleißig trainiert haben. Als Belohnung konnten sie sich über schöne Preise freuen.

Auszug aus den Ergebnislisten:

Reiter Wettbewerb (2. Abt.)
1. Rebecca Kübel auf Santo Dorejo
3. Rebecca Feil auf Speedy
5. Lisa Veigel auf Baileys
8. Sarah Peter auf Peggy

Reiter Wettbewerb (3. Abt.)
2. Julia Georganoudis auf Gentleman

Reiter Wettbewerb (4. Abt.)
3. Stephanie Renz auf Cappuccino
6. Jessica Forstner auf Nantos (Zotti)

Spring Reiter Wettbwerb
1. Ines Gnoth auf Nantos (Zotti)
2. Stephanie Renz auf Cappuccino
3. Rebecca Kübel auf Santo Dorejo

Gelände Reiter WB
2. Rebecca Kübel auf Santo Dorejo
3. Fridericke Jähnichen auf Nantos (Zotti)
5. Lisa Veigel auf Babsy
7. Evelyn Pöppl auf Gipsy
9. Daniela Füllemann auf Ginger
11. Nadine Helf auf Lady

Stilspringwettbewerb KL. E
1. Kathrin Renz auf Game Boy
3. Jennifer Domogalla auf Valentino
12. Evelyn Pöppl auf Ginger
13. Jasmin Käppler auf Pünktchen

Springprüfung Kl.A /B national
6. Jasmin Käppler auf Babsy
13. Kathrin Renz auf Game Boy

Stilspringprüfung Kl.A /B national
7. Jasmin Käppler auf Babsy
10. Kathrin Renz auf Game Boy

Damit unsere kleinen Gäste während der Mittagszeit keine Langeweile hatten fand das beliebte Ponyreiten statt.

Der Reit- und Fahrverein Bottwartal bedankt sich ganz herzlich bei seinen Sponsoren:

Masterhorse, Schwieberdingen
Reitsport Hopfauf, Ilsfeld-Auenstein
Partyservice Event-Catering Mozer, Kleinaspach
Bäckerei Weigle, Großbottwar
Metzgerei Buck, Großbottwar
Getränke Ebinger, Großbottwar
Roth Schuhe, Großbottwar
Obst + Gemüselädle Streicher, Großbottwar
Schillers Bettenland, Großbottwar
Esso Station Meister, Großbottwar
Kloss Optik, Großbottwar
Sattlermeister Eisele, Hessigheim
FreiLacke, Höpfigheim
Winter & Holzwarth, Großbottwar
Jung & Eberle Dämmtechnik GmbH,
Bietigheim-Bissingen
Schneider + Ebner, Großbottwar

sowie den zahlreichen privaten Spendern und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Vielen, vielen Dank.

Reitturnier in Bad Friedrichshall am 23./24.07.2005
Karen Pfeiffer
startete mit zwei Pferden in der Dressurprüfung Klasse M. Bei der Siegerehrung konnte sie gleich zwei Schleifen in Empfang nehmen. Die goldene Siegerschleife bekam sie für ihre Dressurvorstellung mit „Ramon“ und die gezeigte Leistung mit „Bally Dancer“ wurde mit Platz 5 belohnt.

Baden-Württembergische Meisterschaft
in Schutterwald vom 15. bis 17. Juli 2005
Auch Großbottwarer Reiterinnen waren mit am Start. Auf den Ergebnislisten (auch unter www.bwm-schutterwald.de zu finden) stehen einige Erfolge:
Angelina Sanzenbacher und ihr „Little Ludwig“ waren erstmals in Schutterwald am Start. Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen. In der Dressurreiterprüfung Klasse L erreichten sie den 20. Platz. Beim Start in der Dressurprüfung Klasse L Junioren belegten sie den 23. Platz.
Karen Pfeiffer startet dieses Jahr erstmals bei den Junioren. Mit „Ramon“ belegte sie in der Dressurprüfung Klasse M Junioren den 23. Platz und mit „Bally Dancer“ Platz 24. In einer weiteren Dressurprüfung Klasse M belegte Karen Pfeiffer mit Ramon den 11. Platz und mit „Bally Dancer“ den 20. Platz.
Katrin Rometsch und „Gordons Dry“ waren ebenfalls erfolgreich. In der Dressur Klasse S Junge Reiter belegte das erfahrene Team den 4. Platz. In der Dressurprüfung St. Georg konnten die beiden ihre Leistung noch steigern und wurden mit dem 3. Platz belohnt. Bei der Dressurprüfung Klasse S – Kür für Junge Reiter wurde die konsequente Arbeit von Katrin Rometsch mit ihrem „Gordons Dry“ mit dem 4. Platz belohnt.

Reitturnier in Kernen-Rommelshausen am 16./17. Juli 2005
Trotz Hitze und weiter Anreise waren zwei Großbottwarer Nachwuchsreiterinnen im Reiterwettbewerb am Start.
Julia Georganoudis mit „Gentleman“ und Ines Gnoth mit „Zotti“. Wie die Profis hatte jede Reiterinnen eine eigene Betreuerin und Pferdepfleger dabei. Für Julia war Rebekka Schwindt als Betreuerin mitgekommen. Ines freute sich, dass Anne Lorenz zur Unterstützung da war. Als Pferdepfleger fungierten natürlich die Eltern der Reiterinnen. Bei der Siegerehrung freute Ines Gnoth sich als erstes darüber, dass „Zotti“ endlich gelernt hat stehen zu bleiben und sich die Schleife anstecken zu lassen. Eine blaue Schleife, passend zur Vereinsschabracke, bedeutete den 4. Platz. Julia Georganoudis freute sich, dass sie mit „Gentleman“ die Schleife in rot für den 5. Platz bekam.

 

Voltitag in Hegnach-Oeffingen am 09.07.2005
15 hoch motivierte Voltigierer machten sich zusammen mit ihrer Ausbilderin Petra Rometsch und dem Vereinspferd Mini auf den Weg, um am Voltitag in Hegnach-Oeffingen teilzunehmen. Alles war gut vorbereitet. In der ersten Prüfung, in der die Pflicht und die Kür im Schritt gezeigt wurde, starteten Lisa Braun, Johanna Horrer, Alisa Burk, Marleen Fink, Kristina Breitwieser, Lia Gerst, Celine Burk und Ena Gerst. Die Richterin war sehr zufrieden mit den Leistungen. Sie gab ihnen noch einige Anregungen zur weiteren Verbesserung mit auf den Weg. Bei der zweiten Prüfung am Nachmittag waren die Pflicht im Galopp und die Kür im Schritt verlangt. Dabei zeigten Sina Miller, Michelle Beeker, Ina Hassert, Theresa Steffen, Jacqeline Beeker, Karin Mainusch und Jasmin Früh was sie hart erarbeitet hatten. Sie wurden mit viel Lob und Anerkennung als mit Abstand beste Gruppe bedacht. Auch unsere beliebtes Volti-Pferd „Mini“ war in bester Verfassung und trug natürlich mit zu diesem Erfolg bei.

Wir gratulieren den Volti-Kids, die diese tollen Leistungen durch das konsequente Training mit ihrer Ausbilderin Petra Rometsch und der Unterstützung durch die Helferin Katrin Rometsch mit Erfolg zeigen konnten und wünschen viel Erfolg beim kommenden Turniereinstieg.

Die nächste Aktivität der Volti´s außerhalb der Trainingszeiten im Verein ist das Intensiv-Training beim bevorstehenden Zeltlager zu Beginn der Ferien.

 

Reitturnier in Bönnigheim am 09./10.07.2005
Inge Pfeiffer
startete mit „Winja“ in der Dressurprüfung Klasse M. Das „Paar“ wurde für sein gezeigtes Können mit dem 4. Platz belohnt. Angelina Sanzenbacher und ihr „Little Ludwig“ konnten den 3. Platz in der Dressurprüfung Klasse L auf Kandare mit nach Hause nehmen. Auch der 4. Platz dieser Prüfung ging an eine Reiterin des Vereins. Tanja Fiederer und „La Cubanita“ freuten sich sehr über diese Platzierung.

Arbeitsdienst am 09.07.2005
Vergangenen Samstag zeigte sich wieder einmal, gemeinsam kann man viel erreichen. Für die „kräftigen“ Helfer stellte sich die Aufgabe, dass der Außenreitplatz dringend einen neuen Belag benötigte. Um den Platz optimal für „Reiter und Pferde“ zu richten, wurde der alte Belag abgetragen und am kommenden Samstag werden Kunstrasenbahnen als wasserabführende Schicht eingelegt. Damit soll erreicht werden, dass nach Wolkenbrüchen der Platz schneller wieder zum Reiten freigegeben werden kann.
Für die nicht ganz so „kräftigen“ Helferinnen gab es eine kreative Aufgabe. Die vielen Stangen für die Hindernisse benötigten einen neuen Anstrich.
Ein herzliches „Dankeschön“ an Alle, die am Samstag so fleißig waren.

Reitturnier in Kreuth (Ostbayern) am 02./03.07.2005
Karen Pfeiffer
war in Ostbayern mit ihren Pferden „Fabulant von der Heide“ und „Bally Dancer“ am Start. In der Dressurpferdeprüfung Klasse M stellte sie das Können von „Fabulant von der Heide“ vor. Die Beiden waren so überzeugend, dass sie mit dem 4. Platz belohnt wurden. Auch „Bally Dancer“ war gut in Form. In der Dressurprüfung Klasse L konnte sich das Team über einen 6. Platz freuen.

Sichtungsturnier in Göppingenam 25./26.06.2005
Karen Pfeiffer
und ihr „Ramon“ starteten auf einem weiteren Sichtungsturnier für die Deutsche Meisterschaft. Das Team zeigte sein Können in einer Dressurprüfung der Klasse M/FEI (internationale Aufgabe). Karen Pfeiffer und „Ramon“ konnten sich trotz großer Hitze und viel Konkurrenz über einen 7. Platz für ihre Leistungen freuen.

Turnier in Schwieberdingen am 25.06.2005
Nadine Fuchs und „Jack“
starteten in der ersten Abteilung des Reiterwettbewerbs. Für die beiden war es ihr erstes Auswärtsturnier. Nadine war etwas aufgeregt, Jack hatte die Ruhe weg. Dass Nadine Fuchs mit „Jack“ als Tete (Anfang der Abteilung) reiten musste, nahm sie vor Beginn der Prüfung mit etwas Unbehagen zur Kenntnis. „Jack“ befolgte die Hilfen, die Nadine Fuchs ihm gab und die beiden konnten sich bei der Siegerehrung über den 4. Platz freuen.

Ines Gnoth und „Zotti“ waren bereits das zweite Mal in Schwieberdingen. Die beiden starteten erst nach dem Unwetter, das den gesamten Springplatz und das „Reiterwettbewerbsviereck“ unter Wasser gesetzt hatte. Die Prüfung fand dann in der Reithalle statt. Dadurch war jedoch kein Abreiten mehr möglich. Ines Gnoth und „Zotti“ haben sich sehr angestrengt und konnten die Richter mit ihrer Leistung überzeugen. Das goldene Schleifchen für den Sieg bekam „Zotti“ angesteckt und Ines Gnoth wurde ihr erster Pokal überreicht. Nadine und Ines bedanken sich nochmals herzlich bei „ihrem Pferdeflüsterer“, der die Pferde und die Reiterinnen gut gefahren und tatkräftig unterstützt hat.

 

Aufbau fürs diesjährige Sommerturnier
Ein herzliches „Dankeschön“ an Alle, die am vergangenen Samstag wieder so fleißig waren.
Zum Aufbau fürs Turnier treffen wir uns am kommenden Freitag, 22. Juli 2005, ab 15.00 Uhr.

Herzliche Einladung zum Sommer- Reitturnier am 23./24. Juli 2005
Ob groß ob klein, wir laden ALLE ein beim Sommerreitturnier mit dabei zu sein. Wo? Reitanlage im Sportgebiet „Winzerhäuser Tal“. Wir bieten zusätzlich zum Reitsport-Augenschmaus, Leckeres für´s „Bäuchle“ (Bewirtung herzhaft und süß) Wissenswertes aus dem Vereinsleben am Infostand und für die Kids sonntags das beliebte kostenlose Ponyreiten.
Wie gewohnt haben wir dieses Turnier als Nachwuchsturnier ausgeschrieben. Besonders zu erwähnen ist, dass erstmals der Gelände-reiterwettbewerb bei uns in Großbottwar stattfinden wird. Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende und auf Sie als unsere Gäste. Zeiteinteilung:einfach hier klicken
 

Turnier Ichenheim am 18. + 19.06.2005
Karen Pfeiffer und „Ramon“
ritten in zwei Dressurprüfungen der Klasse M internationale Aufgaben, wie sie bei Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften geritten werden. In beiden Dressurprüfungen zeigten Karen Pfeiffer und ihr „Ramon“ trotz Hitze und jede Menge lästiger Fliegen gute Leistungen. Belohnt wurden sie mit einem 4. und einem 5. Platz.

Turnier in Markgröningen am 19.06.2005
Tina Käppler
und „Babsy“ starteten in der Springprüfung Klasse E, auf Zeit geritten. Die beiden waren flott unterwegs. Das Ergebnis ihres Ritts war dann der Sieg.

PSK-Jugend-Reitturnier in Winnenden am 19.06.2005
Ines Gnoth
und „Nantos“ starteten bei heißen Temperaturen in der Prüfung „einfacher Reiterwettbewerb“. Ines Gnoth freute sich sehr, dass ihre Betreuerin Anne Lorenz mit dabei war um sie zu unterstützen. „Nantos“ war dieses Mal nicht so sehr aufgeregt. Ein richtiges Turnierpony, meinte Anne. Ines Gnoth und „Nantos“ wurden von den Richtern mit dem 2. Platz für ihr Können belohnt.

Wir gratulieren allen Aktiven zu ihren Erfolgen und bedanken uns bei allen „Helfern“ die sich um die Turnierreiter und ihre Pferde liebevoll kümmern.

 

Katrin Rometsch und „Gordons Dry“ vom Reit- und Fahrverein Bottwartal e.V. für Deutschland in Schweden
Erfreulicherweise wurden Katrin Rometsch und ihr „Gordons Dry“ durch ihre super Leistungen vom Bundestrainer nominiert, Deutschland bei einem internationalen Jugend-Dressur - Turnier in Schweden zu vertreten.

Die neue Umgebung und vor allem der starke Wind führten dazu, dass “Gordons Dry” am ersten Tag etwas unkonzentriert war. Dadurch klappte es nicht mit einer Platzierung. Am Samstag hatte er sich an diese Verhältnisse gewöhnt und fand zu seiner Leistungsbereitschaft zurück. Die beiden erritten einen 2. Platz in der Dressur Klasse S Prix St. Georges. Die gelungene Musikzusammenstellung und interessante Choreographie, auf die es bei einer Prix St. Georges-Kür ankommt, wurden mit einem 6. Platz am Sonntag belohnt. Wir freuen uns, dass Katrin Rometsch und „Gordons Dry“ nach einem solchen Turnier mit insgesamt 2.500 km Strecke gesund wieder „im Ländle“ sind.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

Erfolgreiche Heuaktion

Am 17. und 18. Juni 2005 fand unsere diesjährige Heuaktion statt. Die vielen fleißigen Helfer hatten sich bereits seit Tagen bereit gehalten, um dann kurzfristig beim Reinholen zu Helfen. Diese Aktion ist immer geprägt von spontanem „Zupacken“ und natürlich heißem Wetter. Herzlichen Dank an alle, die diese schweißtreibende Aktion mitgemacht haben. Unsere Vereinspferde können sich nun freuen; 750 Ballen frisches, gutes Heu stehen nun zur Verfügung. Super.

Unsere Turnierreiter waren wieder erfolgreich:

Sichtungsturnier zur Deutschen Meisterschaft in Lengelshurst-Kaiserhof am 11. + 12.06.2005
Karen Pfeiffer
und „Ramon“ starteten beim Sichtungsreitturnier in zwei Dressurprüfungen der Klasse M/A, in der auch Profis mit am Start waren. Das heißt, die Konkurrenz war sehr groß. In der einen Prüfung wurden ihre Leistungen mit einen 5. Platz belohnt. In der zweiten Dressurprüfung Klasse M/A fehlten nur wenige Wertungspunkte um in die Platzierung zu kommen. Zusätzlich starteten Karen Pfeiffer und „Ramon“ noch in einer Dressurprüfung der Klasse M/FEI. Hier erritten die Beiden sich den 4. Platz. Puh, und das alles an so einem heißen Wochenende.

Sichtungsturnier zur Baden-Württembergischen Meisterschaft in Leonberg am 11. + 12.06.2005
Nachdem Angelina Sanzenbacher und ihr „Little Ludwig“ beim Lehrgang bei der Regionaltrainerin Frau Waldhausen gute Leistungen zeigt hatten, wurden sie zum Sichtungsturnier nach Leonberg eingeladen. In der Dressurprüfung Klasse A siegte Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“ und in der Dressurprüfung Klasse L belegte sie den 4. Platz. Durch dieses Ergebnis wurden das Team zusätzlich für den Start bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften nominiert.

Reitturnier in Lauffen/Neckar am 12.06.2005
Kevin Brodt
und seine „Mandy“ starteten in Lauffen im Reiterwettbewerb. Die beiden waren wieder sehr motiviert und wurden dafür mit dem 4.Platz belohnt.

Julia Georganoudis startete mit „Genti“. Für die Beiden war es erst das zweite Turnier. Die beiden überzeugten mit ihrem Können die Richter und wurden mit einem 3. Platz belohnt. Ein dickes Dankeschön geht an Rebekka Schwindt und Julia Haag, die sie bei allem vor, während und nach dem Turnier tatkräftig unterstützt haben.

Vorankündigung Arbeitsdienste fürs diesjährige Sommerturnier am 23. und 24. Juli 2005
Die Arbeit geht nicht aus. Zur Vorbereitung für unser diesjähriges Sommerturnier treffen wir uns - wie gewohnt - an den Samstagen 02.07.; 09.07 und 16.07. jeweils um 10.00 Uhr zum Arbeitsdienst. Es gibt wieder die üblichen Arbeiten, bei denen kleine und große kräftige Helfer benötigt werden. Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung.

Wichtiges zum Thema Arbeitsstunden
Wer gerne am Wochenende "früh" aufsteht und dann den Tag mit etwas Stalldienst beginnen möchte, der kann sich bei Tanja Fiederer  melden.
Denn, was sicher Viele nicht wissen, auch die Übernahme des Stalldienstes am Sonntag zählt als Arbeitsstunden. Ebenso wird das Aufheben der Vereinspferde beim Schmied als geleistete Arbeitsstunden angerechnet.
Also meldet euch bei Tanja Fiederer.

Karen Pfeiffer und „Ramon“ am Pfingstwochenende im großen Finale beim internationalen Junioren-Dressur-Festival in Nussloch
Dieses Turnier war für die Teilnehmer so ausgeschrieben, dass sie mehrere Prüfungen entsprechend ihrer Altersklasse reiten mussten, die dann zusammen gewertet wurden. Bei einem Starterfeld von ca. 50 Reitern konnten sich die besten 12 für den 3. Turniertag für ein großen Finale qualifizieren. Ab Platz 13 bis Platz 24 wurde ein Start im kleine Finale möglich.
Für Karen Pfeiffer bedeutete dies, dass sie ihre Leistungen in zwei Dressurprüfungen der Klasse M zeigte. Die Anforderungen entsprechen sogenannten FEI-Aufgaben wie sie bei Landes-, Bundes- oder Europameisterschaften geritten werden. Die Leistungen von Karen Pfeiffer und „Ramon“ waren so gut, dass sie sich fürs kleine Finale qualifiziert hatten. Da nicht alle für das große Finale qualifizierten Starter auf eine Kür vorbereitet waren und deshalb auf einen Start verzichteten, konnte Karen Pfeiffer mit „Ramon“ von Platz 14 unter die ersten 12 nachrücken. Sie waren ebenfalls nicht auf eine Kür vorbereitet. Eine Reiterkollegin bot ihr freundlicherweise an, dass sie die Kür von ihr reiten könne. Ohne spezielle Vorbereitung auf diese Kür zeigten Karen Pfeiffer und ihr „Ramon“, dass sich konsequentes Training lohnt. Das Team war spitze und belegte im großen Finale den 12. Platz.

Vorschau:
Karen Pfeiffer
mit „Ramon“ und Katrin Rometsch mit „Gordons Dry“ werden am 12.06.2005 bei der Sichtung in Lengelshurst-Kaiserhof starten. Bei diesem Sichtungsturnier geht es um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Wir drücken euch die Daumen.

Jugendreitturnier in Ilsfeld am 22.05.2005
Kevin Brodt
und seine „Mandy“ starteten in Ilsfeld beim diesjährigen Jugendreitturnier. Die beiden zeigten wieder eine tolle Leistung und belegten im Reiterwettbewerb Platz 4.

Nach einer besonders arbeitsintensiven Woche vor dem Turnier beim Lehrgang bei Frau Waldhausen startete Angelina Sanzenbacher mit „Little Ludwig“ in der Dressurprüfung Klasse A und belegte den 2. Platz.

Reitturnier in Mühlacker am 29.05.2005
Beim Reitturnier in Mühlacker begann bereits um 8.00 Uhr die Dressurprüfung Klasse L auf Kandare. Wie bei jedem Turnier bedeutet das für die Dressurreiter früh „raus aus den Federn“. Christiane Ryssel startete in diesen Tag bereits um 5.30 Uhr. Vor dem Turnierstart musste ihr Pferd „La Cubanita“ zuerst gefüttert und geputzt werden. Anschließend folgte die Anfahrt zum Turnier und das rechtzeitige Abreiten. Für die gezeigte Leistung wurde das Paar dann mit einem 7. Platz belohnt.

Reitturnier in Rielingshausen am 07. und 08.05.2005
Trotz zeitweise starken Wolkenbrüchen starteten die Großbottwarer Reiter am vergangenen Wochenende auf dem Reitturnier in Rielingshausen. Der veranstaltende Verein dieses Hallenturniers hatte aufgrund der Witterung zum Glück umdisponiert, so dass die Reiter ihre Pferde in der Halle „trocken“ abreiten konnten. Dafür fanden die Prüfungen dann im „NASS“ statt. Sowohl von oben als auch auf dem Platz gab es jede Menge Wasser. Egal, erfolgreich waren die Aktiven trotzdem.

Im Reiterwettbewerb startete Kevin Brodt auf „Mandy“. Die zwei sind inzwischen ein gut eingespieltes Team. Ihr Erfolg an diesem Wochenende war ein 3. Platz.

Karen Pfeiffer ritt „Dino“ in der Dressurpferde-prüfung Klasse A und belegte den 4. Platz. In der Dressurprüfung Klasse L konnte das Team mit seiner Leistung ebenfalls den 4. Platz belegen.
Mit „Ramon“ startete Karen Pfeiffer in der Dressurprüfung Klasse M/A. Die Richter be-werteten diese Leistung ebenfalls mit einem
4. Platz. Also das Sprichwort „aller guten Dinge sind drei“ stimmt.

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und ein dickes Lob an die Pferde, die bei „Plitsch-Platsch“-Bedingungen auf einem Matschplatz die Konzentration auf die Hilfen des Reiters gezeigt haben.

10. Kinderstadtfest in Großbottwar am 07. Mai 2005
Zum Beginn des Festes um 10.00 Uhr regnete es kräftig. Deshalb blieben die Ponys im Stall. Im Pavillon jedoch gab es leckeres Gebäck in Hufeisen-Form. Glasteelichter, die mit Window-Color mit einem Kleeblatt und einem Hufeisen bemalt waren sowie Lichterketten mit Lampen-schirmen in Pferdemotiven boten wir an. Als der Regen weniger wurde konnten die Ponys zum Glück der geduldig wartenden Kinder doch noch geholt werden.

Für die Kinder, die am Kinderstadtfest nicht teilnehmen konnten gibt es einen kleinen Trost. Am 23. und 24. Juli 2005 findet unser diesjähriges Sommerturnier auf unserer Reitanlage im Winzerhäuser Tal statt. Es ist geplant, dass wir wie vergangenes Jahr wieder Ponyreiten anbieten. Oder ihr meldet euch beim Sommerferien-programm fürs Reiten und Voltigieren unter dem Programmpunkt „Ein Tag bei den Pferden“ an.

Ein herzliches Dankeschön geht an Alle, die trotz des ungemütlichen Wetters so fleißig mitgeholfen haben.

WICHTIGER TERMIN! NEUE Reitstundeneinteilung
Die Reitstundeneinteilung bzw. Hallenbelegung ist inzwischen nicht mehr „up to date“. Deshalb treffen sich alle Aktiven
am kommenden Sonntag, 05. Juni 2005 um 1700Uhr im Stüble
zur Überarbeitung. Info für die Vereinspferdereiter:
Nicht in allen angebotenen Reitstunden sind Vereinspferde mit dabei. Es besteht also die Möglichkeit zusätzlich zu bereits belegten Reitstunde(n) noch zu reiten.

Großbottwarer Reiter starten beim Reitturnier am 30.04./01.05.2005 erfolgreich in Bietigheim-Bissingen
Drei Nachwuchsreiter starteten im einfachen Reiterwettbewerb. Stephanie Renz mit „Sunny Boy“ belegte Platz 3, Kevin Brodt auf „Mandy“ und Kim Ketter auf „Drummer Boy“ erritten sich jeweils den 5. Platz. Die Leistung von Kim auf ihrem „Dino“ war besonders erfreulich, da die beiden ganz kurzfristig von ihrem Turnierstart erfahren haben.
In der Dressurprüfung Klasse A zeigte Angelina Sanzenbacher mit ihrem „Little Ludwig“ den Richtern ihr Können und wurde dafür mit dem ersten Platz belohnt.
Bei sehr sommerlichen Temperaturen startete Anne Lorenz mit „Winja“ in der Dressurreiterprüfung Klasse L auf Trense und freute sich über den 5. Platz.

Wir sind stolz auf diese Leistungen und freuen uns mit den Aktiven.I

Inge und Karen Pfeiffer starteten am 23. und 24.04.2005 in Waldachtal im Schwarzwald
Da an beiden Turniertagen gestartet wurde, wurden zwei Pferde für eine Nacht in „Pension“ gegeben. Bei dieser Gelegenheit konnte Karen ihren „Charly“ besuchen. „Charly“ wird zur Zeit von Anna Sporgert geritten, deren Pferd krankheitshalber pausieren muss. Die beiden kommen gut miteinander klar; das zeigten Anna und „Charly“ an diesem Wochenende bei der Kadersichtung mit der erfolgreichen Teilnahme.

In der Dressurpferdeprüfung Klasse A siegte Karen mit „Dino“. Platz 2 erritt sie sich mit „Fabulant von der Heide“ und über Platz 3 freute sich Inge Pfeiffer mit „Lombard“. Zusätzlich erritt sich Karen in der Dressurprüfung Klasse L mit „Ramon“ den 4. Platz und beim Start in der Dressurprüfung Klasse M wurde ihre Leistung mit dem 3. Platz belohnt.

Katrin Rometsch und „Gordons Dry“ wurden vom Bundestrainer der Jungen Reiter für die Teilnahme am "Preis der Besten“ nominiert.
Dies ist, neben den Deutschen Meisterschaften, das bedeutendste Turnier für den reiterlichen Spitzennachwuchs. Vom 20. bis 22. Mai findet es auf der Anlage des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei in Warendorf statt. 27 Reiter aus ganz Deutschland wurden nominiert. Darunter sind automatisch diejenigen, die im Bundeskader und bei der Reitenden Bundeswehr reiten. Wir freuen uns besonders über die Nominierung von Katrin Rometsch und „Gordons Dry“, da aus Baden-Württemberg nur 2 Reiterinnen dabei sind und die Anmeldungsfrist zu dieser Veranstaltung eigentlich schon vorbei war, als die tolle Nachricht bei uns eintraf. Wir drücken dem Team kräftig die Daumen, dass beim bevorstehenden Lehrgang des Landestrainers am vergangenen Wochenende und beim internationalen Jugend-Dressur-Festival in Nussloch über Pfingsten die Topform anhält.

Jugendreitturnier Bönnigheim am 24.04.2005
Ines Gnoth und „Zotti“ erfolgreich
Beim Jugendreitturnier in Bönnigheim starteten Ines Gnoth und „Nantos“, der liebevoll von allen Zotti genannt wird, im Reiterwettbewerb. Bei dieser Prüfung waren wieder viele Teilnehmer am Start. Die Reiter wurden wie üblich nach Jahrgängen in Abteilungen aufgeteilt. In der vierten Abteilung starteten Ines und „Zotti“. Zotti war zwar wie immer auf dem Turnier ziemlich nervös, Ines konnte ihn aber - mit durch die Unterstützung Ihrer Betreuerin Anne Lorenz – beruhigen. Gemeinsam überzeugte das Team die Richter und konnte sich über die goldenen Siegerschleife freuen. Ines umarmte „Zotti“ und sagte: „Er ging so toll und war voll lieb“. Danke.

 

 

Chiron-Kurs vom 22. bis 24. April 2005
Am vergangenen Wochenende fand unter der bewährten Leitung von Oliver und Vroni Schmidt-Nechl der diesjährige Chiron-Kurs auf unserer Reitanlage statt. Die Teilnehmer erlernten den effektiven leichten Sitz oder konnten schon vorhandene Kenntnisse festigen. Die an den drei Kurstagen durchgeführten Übungen gehören zur Grundausbildung für das Springreiten oder das Reiten im Gelände. Wie Oliver Schmidt-Nechl betonte ist nicht nur der sichere Sitz von grundlegender Wichtigkeit für den Reiter, sondern auch das Wissen um die Eigenheiten des Pferdes, um in schwierigen Situationen richtig reagieren zu können. Besonders positiv fanden die Teilnehmer die individuelle Betreuung. Wenn eines der Pferde sich „widerspenstig“ zeigte, schwang sich Oliver selbst in den Sattel.

So war es nicht verwunderlich, dass am Schluss nur zufriedene Gesichter bei den Teilnehmern zu sehen waren.
Nadine Fuchs, die mit „Kaska“ das erste Mal am Kurs teilnahm, erzählte: „Es ist toll, ich habe nun gar keine Angst mehr vor dem Springen“. Glücklich nahm sie ihre Teilnahme-Urkunde in Empfang.

Kinderstadtfest Großbottwar am Sa. 07. Mai 2005
Traditionell bietet der Reit- und Fahrverein Bottwartal e.V. an diesem Tag wieder das beliebte Ponyreiten an. Während die Kids reiten können sich die Zuschauer leckeres Gebäck gönnen (das von den „Volties“ gebacken wird). Katrin und Karen benötigen dann eure Hilfe beim Pony führen. Bitte Termin vormerken.

Neues auf der Homepage
Infos von der „Info-Tafel“ in der Reithalle gibt es nun auch auf der Homepage. Auf der Startseite haben wir rechts oben den Link „Info´s aus der Reithalle“ eingerichtet. Wir hoffen, dass das für alle, die nicht „täglich“ in die Reithalle kommen eine wichtige Informationsquelle wird.

Beste Jugendarbeit in den Vereinen des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg
Erstmalig in diesem Jahr hatte der Pferdesportverband Baden-Württemberg den Preis der besten Jugendarbeit ausgeschrieben.
Der Bewertungsschwerpunkt lag dabei auf der qualifizierten Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Pferdesport. Die Bewerbung sollte Aussagen zu folgenden Punkten enthalten:

  • Angebotene Aktivitäten für Kinder und Jugendliche durch den Verein,
  • Qualifikation der Reitlehrer und Betreuer (insbesondere Fortbildungen, Weiterbildungen mit reitpädagogischen, bzw. der Zielgruppe entsprechenden Inhalten;
  • Maßnahmen zur Weiterbildung und Ausbildung von Jugendlichen im Pferdesport (z. B. Hufeisen, Abzeichen, Lehrgänge etc.);
  • Erworbene Qualifikationen und Lehrgangsteilnahme von Jugendlichen, z. B. Jugendleiter, Betreuer, Erste-Hilfe-Lehrgänge.

Klar, dass wir auch eine Bewerbungsmappe zusammengestellt und eingereicht haben. Die erste Reaktion kam per E-Mail. Wir konnten mit unserem Engagement überzeugen und hatten es unter die ersten 6 von 22 Bewerbern geschafft. Mehr wurde vor der Preisverleihung nicht verraten. Gespannt fuhren acht Vertreter des Vereins am 18.04.2005 in die Sindelfinger Stadthalle zur Preisverleihung.
Super! Wir haben den 3. Platz erreicht!
Dieser Preis spornt uns noch mehr an auf diesem Wege weiterzumachen. Eines ist sicher: Wir ruhen uns auf unseren Lorbeeren nicht aus.


Die strahlenden Preisträger.

Hallen-Reitturnier am 02. und 03. April 2005
Bei super sonnigem Wetter veranstaltete der Reit- und Fahrverein Bottwartal e.V. am 02. und 03. April 2005 sein traditionelles Hallenreitturnier der Kategorien C/B National. Die Zuschauer erlebten eine sehr schöne Veranstaltung, deren reibungslosen Ablauf durch die zahlreichen emsigen Helfer ermöglicht wurde.

Im Führzügelklassen Wettbewerb waren dieses Jahr keine Großbottwarer Nachwuchsreiter am Start. Beim einfachen Reiterwettbewerb waren dafür in allen Abteilungen Reiter des Vereins mit dabei. Sechs Nachwuchsreiter zeigten hier ihr Können.
Julia Georganoudis ritt ihr erstes Turnier überhaupt. Kim Ketter startete zum ersten Mal im einfachen Reiterwettbewerb und das mit ihrem eigenen Pony „Dino“.
Angelina Sanzenbacher und „Little Ludwig“ waren super in Form. Das Team konnte die goldene Schleife in der Dressurprüfung Klasse A und Klasse L mit nach Haus nehmen. Zusätzlich freute sich Angelina Sanzenbacher darüber, dass ihr „Leni“ geritten von Ingeborg Pfeiffer in der Dressurpferdeprüfung Klasse L den ersten Platz belegte.
Karen Pfeiffer startete – ebenfalls wie ihre Mutter - mit zwei Pferden. Die Dressurprüfung Klasse L wurde in zwei Abteilungen geritten. In der ersten Abteilung erritten sich Anne-Katrin Lorenz und „Winja“ den 4. Platz. In der zweiten Abteilung belegte Karen Pfeiffer mit „Drummer Boy“ Platz 4.
In der Dressurprüfung Klasse M waren gleich zwei Großbottwarer Reiterinnen platziert. Karen Pfeiffer mit ihrem Nachwuchspferd „Ramon“ und Carola Gruber auf „Winja“. Karen freute sich über die Leistung ihres Nachwuchspferdes „Ramon“. Carola Gruber zeigte ihr Können auf „Winja“. Sie war sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihres Trainings, denn sie reitet nach ihrer Babypause erst seit ca. 2 Monaten wieder.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserer Reitlehrerin Ingeborg Pfeiffer, durch sie sind solche Leistungen erst möglich.

Wir sind stolz auf die gezeigten Leistungen und auf folgende Platzierungen:
Erfolge der Großbottwarer Reiterinnen und Reiter:

Reiterwettbewerb
1. Abteilung
1. Rebecca Kübel auf Santo Dorejo
5. Nadine Fuchs auf Jack
(der liebevoll Schecky genannt wird)
2. Abteilung
1. Ines Gnoth auf Nantos
(der liebevoll Zotti genannt wird)
6. Kevin Brodt auf Mandy
3. Abteilung
1. Kim Ketter auf Drummer Boy 6
(der liebevoll Dino genannt wird)
4. Julia Georganoudis auf Gentleman
(der liebevoll Genti genannt wird)

Dressurprüfung Kl. A/B national
1. Angelina Sanzenbacher auf Little Ludwig H
13. Anne-Katrin Lorenz auf Winja

Dressurpferdeprüfung Kl. L/B national
1. Ingeborg Pfeiffer auf Little Ludwig H
3. Karen Anett Pfeiffer auf Fabulant von der Heide
6. Karen Anett Pfeiffer auf Drummer Boy 6
8. Ingeborg Pfeiffer auf Lombard

Dressurprüfung Kl. L /B national
1. Abteilung
4. Anne-Katrin Lorenz auf Winja
2. Abteilung
4. Karen Anett Pfeiffer auf Drummer Boy 6
8. Karen Anett Pfeiffer auf Fabulant von der Heide
9. Mara Katharina Gerst auf Piaff

Dressurprüfung Kl. L /B national (1. Abt.)
1. Angelina Sanzenbacher auf Little Ludwig H
7. Mara Katharina Gerst auf Piaff
8. Anne-Katrin Lorenz auf Winja

Dressurprüfung Kl. L /B national (2. Abt.)
8. Karen Anett Pfeiffer auf Fabulant von der Heide

Dressurprüfung Kl. M /B national
2. Karen Anett Pfeiffer auf Ramon
5. Carola Gruber auf Winja

Ein herzliches Dankeschön sagen wir an dieser Stelle unseren Sponsorenfirmen:
Masterhorse, Schwieberdingen
Reitsport Hopfauf, Ilsfeld-Auenstein
Eisele, Hessigheim
Bottwartalkellerei, Großbottwar
Partyservice Mozer, Aspach-Kleinaspach
Bäckerei Weigle, Großbottwar
Metzgerei Maier, Großbottwar
Getränke Ebinger, Großbottwar
Kloss Optik, Großbottwar
Winter & Holzwarth, Großbottwar
Jung & Eberle, Bietigheim-Bissingen

sowie den zahlreichen privaten Spendern und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Vielen, vielen Dank.

Bilder vom Turniergeschehen, sowie die Ergebnislisten findet ihr im Verzeichniss “Unsere Turniere”. Oder hier klicken.

Neues Schulpferd?
Am 29.03.2005 haben wir ein neues Schuhpferd bekommen.
Zur Zeit testen wir ihn, ob er den Anforderungen an ein Schulpferd gewachsen ist. Bis jetzt hat er sich ganz lieb gezeigt und auch der Rummel wie z.B. bei unserem Hallenturnier haben ihm nichts ausgemacht. Beim Voligieren hat er auch schon ganz gut mitgemacht. Übrigens: Wir haben ihn “Jack” genannt.

 

 

 

 Protokoll Mitgliederversammlung
Unsere ordentliche Mitgliederversammlung fand am 11.03.2005 statt. Das Protokoll kann jedes Vereinsmitglied im Reiterstüble mitnehmen oder beim Schriftführer anfordern. (E-Mail: info@reitverein-bottwartal.de)

Chiron-Kurs 22. bis 24. April 2005
Auch dieses Jahr findet im Reit- und Fahrverein Bottwartal wieder unter der bewährten Leitung von Vroni und Oliver Schmidt-Nechel ein Chiron-Kurs statt.
Bitte bei Interesse in der Reithalle in die Liste eintragen.

Am Osterwochenende waren Katrin Rometsch und ihr „Gordi“ ebenfalls erfolgreich.
Beim großen Dressurturnier in Walldorf zeigten Katrin Rometsch und ihr „Gordi“ wieder sehr gute Leistungen. An beiden Tagen konnten Sie in der internationalen FEI S-Dressur für Junge Reiter ihr Bestes geben und wurden jeweils mit dem 2. Platz belohnt. Zugleich war dies auch die erste Sichtung für die diesjährige Deutsche Meisterschaft in Zeiskam.
Am Ostermontag ging es nach der Prüfung gleich weiter nach Warendorf. Dort fand ein dreitägiger Lehrgang beim Bundestrainer statt. Der Bundestrainer war sehr zufrieden mit den Beiden. Mit der Umsetzung seiner Tipps in der weiteren Arbeit werden sicher noch viele weitere Erfolge folgen.
Wir gratulieren allen „Aktiven“ herzlich zu diesen tollen Leistungen und bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die die „Aktiven“ so toll unterstützen.

Die Turniersaison 2005 begonnen.
Katrin Rometsch und ihr „Gordi“ waren erfolgreich mit dabei:
Das Paar Katrin Rometsch und ihr „Gordons Dry“ wurden für ein weiteres Jahr in den Landeskader Junge Reiter berufen. Mitte Februar nahmen Sie in Hechingen an einem dreitägigen Lehrgang mit Landestrainer Pötter teil. Nach erfolgreichem Abschluss wurden die Beiden für die Teilnahme am Sichtungsturnier in München nominiert. Am ersten März-Wochenende traten sie zu ihren ersten Turnierstart in diesem Jahr beim Turnier in Affalterbach an. In der Dressur Klasse S für Junge Reiter belegten sie den 2. Platz. Eine Woche später ging es nach München ins olympische Reitstadion um an der Sichtung zum "Preis der Besten in Warendorf" teilzunehmen. Hier wurden von den Reitern aus Bayern und Baden-Württemberg, unter den Augen des Bundestrainers, zwei Prüfungen der Klasse S geritten. In beiden Prüfungen belegte Katrin Rometsch mit „Gordons Dry“ den 3. Platz.

Wir gratulieren herzlich zu diesen Erfolgen gleich zu Beginn der Saison und wünschen den Beiden, dass die gute Form anhält.

Vorbereitung Hallenturnier am 02./03. April 2005
Der Plan mit den Arbeitsschichten hängt an seinem gewohnten Platz in der Reithalle und wartet darauf, dass er mit „Leben“ gefüllt wird. Bitte eintragen. Danke schön.
Zum Aufbau treffen wir uns am Freitag, den 01.04.2005 ab 15.00 Uhr (kein Aprilscherz!).
Beim Arbeitsdienst am vergangenen Samstag wurde ja bereits begonnen die Reitanlage fürs Turnier vorzubereiten. Heute noch mal eine herzliche Einladung auch an die Vereinsmitglieder, die sich sonst nicht so "trauen" mit anzupacken. Wir hoffen auf viele fleißige Helfer.

Vereinsjugend geht ins Kino am 24. März 2005
Hallo Ihr, wir wollen gemeinsam ins Kino gehen. Filmauswahl wird dann je nach Alter getroffen. Treffpunkt: Reithalle 24.03.2005, 19.00 Uhr
Bitte vorher in die Liste eintragen, damit genügend Mitfahrgelegenheiten organisiert werden können.
Jugendleiterin Katrin und Jugendsprecherin Karen freuen sich auf euch.

Info an alle Sonntags-Reiter
Am 20. März 2005 findet je nach Wetter und Teilnehmerzahl ein Übungsstunde der Jagdhornbläser von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Reithalle (Bande) statt. Bitte beachten.

Terminerinnerung
Für das Hallenreitturnier am 02./03. April 2005 muss noch einiges vorbereitet werden. Wir treffen uns zum Arbeitsdienst am
 Samstag, den 19.03.2005 ab 10.00 Uhr
und dann zum Aufbau am
Freitag, den 01.04.2005 ab 15.00 Uhr (und das ist kein Aprilscherz!).
Wir freuen uns auf viele fleißige Hände.

Einladung zur  ordentlichenMitgliederversammlung am
11. März 2005 um 20.00 Uhr in der VfR-Gaststätte Großbottwar
Laut Satzung sind Erwachsende und Jugendliche ab 16 Jahren
auf der Mitgliederversammlung stimmberechtigt. Eltern können für Ihre Kinder die Antrags-stimme und das Wahlrecht wahrnehmen.
Tagesordnung:
1. Bericht des Vorstandes bzw. des Schriftführers über das abgelaufene Geschäftsjahr
2. Vorlage der vom Kassenführer aufgestellten Jahresabschlussrechnung
3. Bericht der Rechnungsprüfer
4. Genehmigung des Jahresabschlusses und Entlastung des Vorstandes
5. Wahl der Rechnungsprüfer
6. Vorlage eines Haushaltsplanes für das kommende Jahr
7. Geplante Veranstaltungen
8. Anträge der Mitglieder
9. Sonstiges
Gemäß Satzung müssen Anträge der Mitglieder mindestens eine Woche vor der Versammlung beim Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden.

Neues Schulpferd?
Gatman ist sein Name.
Im Februar testen wir ihn, ob er
den Anforderungen an ein
Schulpferd gewachsen ist.
Leider hatte er eine Sehnenentzündung
- deshalb mußten wir ihn März zurückgeben.

 

Pro Rower war von Ende September 2004
bis Mitte Januar 2005 im Stall.
Er war im Stall unheimlich lieb, was ja sehr wichtig ist, da bei uns immer viele kleine Kinder sind. Als Schulpferd soll er den Reitschülern auch beibringen zu springen. Leider ging er nicht einmal über eine Stange, die am Boden lag. Unsere geduldigen Versuche halfen nichts. Warum? - Wir wissen es nicht. Deshalb haben wir ihn wieder zurückgegeben.

[Wir über uns] [Archiv 2008] [Voltigieren] [Unsere Turniere] [Verein]